01Sep 2017

Der Radioveranstalter ENERGY Sachsen hat den den UKW-Sendernetzbetreiber UPLINK Network GmbH ab dem 01.01.2018 mit dem Betrieb seiner landesweit zehn UKW-Frequenzen im Freistaat Sachsen beauftragt. Damit verantwortet Uplink bald jede zweite UKW-Frequenz in Sachsen.

UPLINK übernimmt nach RADIO PSR und R.SA den Betrieb des dritten landesweiten UKW-Netzes und ist damit bei der Verbreitung von privaten Veranstaltern für mehr als die Hälfte aller UKW-Frequenzen in Sachsen verantwortlich.

Geschäftsführer Christopher Franzen von der Netzwerk Programmanbietergesellschaft mbH Sachsen & Co. Betriebs KG, Veranstalter des Mantelprogramms von ENERGY Sachsen, freut sich, seinen Sendernetzbetreiber 25 Jahre nach Start des Programms endlich wechseln zu können: „Dieser Schritt bringt uns höhere Qualität, niedrigere Kosten und stärkere Transparenz im technischen Betrieb. Mit UPLINK haben wir in Sachsen einen starken Partner, der aber auch bundesweit beste Referenzen besitzt. Die Liberalisierung des Marktes bringt für uns als Programmveranstalter wirkliche Vorteile.“

Auf Seiten von UPLINK freut man sich nach dem Gewinn von vier großen öffentlich-rechtlichen Aufträgen mit über 350 UKW-Frequenzen in der vergangenen Woche nun über den nächsten privaten Kunden: „Wir bieten eine bundesweite Flächendeckung für UKW-Betrieb sowie viele weitere Services“, zeigt Geschäftsführer Thomas Weiner, der für den Betrieb zuständig ist auf, „Wir freuen uns daher nun, mit ENERGY Sachsen eine starke Marke bei ihrem Wachstum unterstützen zu können.“

Quelle: www.infosat.de