Prof. Dr. Christian Schwarz-Schilling

Prof. Dr. Christian Schwarz-Schilling

(Jahrgang 1930) war 25 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1982 bis 1992 Bundesminister für das Post- und Fernmeldewesen bzw. Telekommunikation. Unter seiner Leitung wurde in Deutschland das Kabelfernsehen, das Privatfernsehen sowie der Mobilfunk eingeführt und der Telekommunikationsmarkt grundlegend privatisiert. Als Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina verantwortete er 2006 zudem die Überwachung des Friedensabkommens von Dayton. Seit 2007 hat Prof. Dr. Schwarz-Schilling eine Professur für Politische Wissenschaften an der „Sarajevo School of Science and Technology“ in Sarajewo inne. Prof. Dr. Schwarz-Schilling ist Vorsitzender des Unternehmensbeirates der UPLINK Network GmbH.