• 21. November 2022
  • Branche
  • by Johanna Steinert
  • 43

Henstedt-Ulzburg, 21. November 2022: Am Fernmeldeturm in Henstedt-Ulzburg wird vom 22. bis 23. November die Antennenspitze ausgewechselt. Der Austausch wird mithilfe eines Helikopters ausgeführt. Radio und weitere Funkdienste werden durch die Arbeiten nicht beeinträchtigt.

Der aktuelle, 24 Meter hohe GFK-Zylinder (Glasfaserverstärkter Kunststoff) auf der Spitze des Turms beherbergt die Antennen für das analoge Radio (UKW). In den kommenden Tagen wird sie durch einen ca. 18 Meter hohen Stahlfachwerkaufsatz ersetzt, der künftig eine Antennenanlage der Firma UPLINK Network für die Programmveranstalter R.SH (102.9 MHz), RADIO BOB! (101.1 MHz) und delta radio (107.4 MHz) trägt. Die Höhe des Fernmeldeturms verringert sich damit um ca. 6 Meter auf insgesamt 92 Meter.

Der Rückbau der rot-weißen Antennenspitze und der Aufbau des neuen Aufsatzes sollen planmäßig tagsüber am 22. und 23. November via Helikopter in insgesamt sieben Hüben erfolgen. Bis zum 25. November sind Restarbeiten am neuen Stahlbau vorgesehen. Im Anschluss wird UPLINK Network die neue Antennenanlage installieren und bis Ende des Jahres in Betrieb nehmen. Damit der Radioempfang während der Umbauarbeiten nicht beeinträchtigt wird, wurde neben dem Turm ein provisorischer Sendemast für die UWK-Antennen errichtet. Alle anderen Dienste am Fernmeldeturm wie Mobilfunk, Richtfunk und DAB+, digitales Radio, werden von den Arbeiten nicht berührt.

 

Quelle: DFMG