UPLINK UKW Neukunden
  • 5. January 2021
  • Branche
  • by Johanna Steinert
  • 786

Die bereits über 750 vom größten Rundfunkbetreiber Deutschlands verantworteten UKW-Frequenzen werden zum Jahreswechsel durch spannende Neukunden erweitert: Von ungewohnten Klängen und individuellen Programmen bis hin zu mitreißenden Schlagerhitparaden – die Bandbreite ist enorm und zeigt, wie vielseitig terrestrischer Rundfunk sein kann.

Düsseldorf, 4. Januar 2021 – Zum Start in das neue Jahr 2021 geht es direkt mit guter Musik und informativen Programmen los: Denn zum 1. Januar 2021 darf UPLINK, der größte Rundfunkanbieter Deutschlands, spannende UKW-Neukunden begrüßen: Radio StHörfunk sowie Radio free FM. Hinzu kommen eine Verbesserung der Reichweite bei Schlager Radio B2 in Potsdam sowie erstmals auf UKW das Programm lounge plus in Rostock.

Radio StHörfunk mit der UKW-Frequenz 97,5 MHz für Schwäbisch Hall und 104,8 MHz für Crailsheim, ist ein nichtkommerzielles Lokalradio, das seit Sommer 1995 von ehrenamtlichen RedakteurInnen gestaltet wird. Charakteristisch sind die Vielfalt der Musikstile und Themen. Zudem werden fremdsprachige Sendungen sowie ein Sport- und Nachrichtenmagazin angeboten.

Radio free FM öffnet die Ohren für ungewohnte Klänge und es werden neue Rundfunkformate ausprobiert: Film-Originaltöne werden beispielsweise zu Klangcollagen verarbeitet und individuelle DJ-Sendungen sind für Radio free FM von jeher selbstverständlich. Die gute Musik, weit ab vom Mainstream-Mix, empfangen die Ulmer-Hörer über die UKW-Frequenz 102,6 MHz.

Für alle Schlagerliebhaber gibt es ebenfalls Grund zur Freude. Denn mit der deutlichen Ausweitung der Verbreitung in Potsdam (97,0 MHz) baut Schlager Radio B2 seine Hörerschaft weiter aus.

In Rostock gab es am 1. Dezember 2020 bereits Grund zur Freude: Mit lounge plus ging ein neuer Sender an den Start, der bislang nur per Online-Stream zu hören war. Um genau 10:56 Uhr, passend zur Rostocker UKW-Frequenz 105,6 MHz, starteten die Geschäftsführer Oliver Dunk von lounge plus und Thomas Weiner von UPLINK den Sendebetrieb an der Ostseeküste.

UPLINK Geschäftsführer Michael Radomski freut sich sehr über die neuen Kunden und Programme: „Unsere Kunden sind der Querschnitt der deutschen Radiobranche, angefangen bei kleinen Bürgersendern über die großen privaten Ketten bis hin zu vielen ARD-Anstalten. Wir haben aber bei jeder einzelnen Frequenz, unabhängig vom Programm, immer einen maximalen Qualitätsanspruch – daher ist jeder Neukunde für uns ein spannendes Projekt.”

 

Über die UPLINK Gruppe:

UPLINK plant, installiert und betreibt bundesweit Telekommunikationsanlagen, Rundfunksender und -antennen und ist etablierter Dienstleister der Telekommunikations- und Rundfunkbranche. Zu unseren Kunden gehören Behörden, große Telekommunikationsanbieter und Radioveranstalter wie z.B. Deutschlandradio, NDR, Ostseewelle und Antenne Mecklenburg-Vorpommern. Wir sind der führende Sendernetzbetreiber in Deutschland und laut Branchendienst STATISTA und FOCUS BUSINESS Deutschlands schnellst wachsendes Telekommunikations-Unternehmen.