• 6. Oktober 2023
  • Branche
  • by Johanna Steinert
  • 106

Mehr Freiraum für Redaktionen durch einfaches Handling & faire Nutzung

 

Die UPLINK Digital GmbH und das medienzentrum Berlin präsentieren in einer gemeinsamen Kooperation „ModCast AI“: Dabei handelt es sich um ein fortschrittliches KI-Tool, das es Radiosendern ermöglicht, Schlüsselelemente ihrer Programme wie das Wetter, Verkehrsinformationen oder regionalisierte Inhalte, durch Voice Cloning und vollautomatisch erstellte Inhalte anzureichern.

KI-Inhalte unter Einhaltung ethischer und journalistischer Standards

Ein Alleinstellungsmerkmal von “ModCast AI” ist die Kontrollfähigkeit der eigentlichen Stimminhaber. Durch einen ausgefeilten technischen Freigabeprozess behalten diese stets die Entscheidungsgewalt darüber, welche Inhalte mit ihren geklonten Stimmen ausgestrahlt werden und welche nicht. Das garantiert, dass “ModCast AI” nicht nur journalistischen, sondern auch ethischen Standards gerecht wird. Des Weiteren berücksichtigt das System den charakteristischen Klang eines Senders sowie der On-Air-Personality – wie beispielsweise regionale Akzente – und integriert diese präzise in die generierten Elemente.

“Die technologische Entwicklung schreitet rasend schnell voran. An bestimmten Stellen im Programm kann es auch für Radiosender sinnvoll sein, auf KI-generierte Inhalte zurückzugreifen. Spannend wird es aber dann, wenn diese Inhalte den gewohnten Klang des Senders treffen und dabei auch bekannte Stimmen zum Einsatz kommen”, sagt Timo Mauter, Geschäftsführer der UPLINK Digital GmbH.

“‘ModCast AI’ markiert einen Meilenstein in der Entwicklung und den Einsatzmöglichkeiten von KI-Technologie im Radiobereich. In enger Kooperation mit UPLINK Digital haben wir einen Freigabeprozess konzipiert, der Moderatoren und Redakteuren erstmals eine grundsätzliche Kontrolle über KI-generierte Inhalte gibt. Die einfache Usability und unkomplizierte Anwendung ermöglicht eine schnelle Integration in den Redaktionsalltag, um den Kollegen wieder mehr Freiraum für Kreativität und Arbeit an relevanten Themen zu geben. Durch die präzisen Prompts ist das System in der Lage, sich homogen in der Markenwelt zu bewegen und die Markenidentität des Senders abzubilden. Wir freuen uns, die innovative Plattform als Erstes bei unseren eigenen Sendern Berliner Rundfunk 91.4, 94,3 RS2 und 98.8 KISS FM einsetzen zu können”, erklärt Niklas Schade, Leiter Digital beim medienzentrum Berlin.

Der Faktor Mensch ist daher ein wesentlicher Bestandteil von “Modcast AI”. In Kombination mit der Technologie erlaubt dies, eine größere Anzahl an Audio-Angeboten mit hochwertigen Inhalten zu versorgen und auch in Randzeiten das gewohnte Niveau zu halten.

“ModCast AI” wird demnächst durch UPLINK Digital für den gesamten Markt ausgerollt und steht neben der integrierten Lösung auch als eigenständige “Standalone”-Version für externe Kunden bereit. Das Tool zeichnet sich unter anderem durch folgende Features aus:

Einsatz bekannter Stimmen via Voice Cloning sowie fiktiver Stimmen
“ModCast AI” kann sowohl mit hochwertig geklonten Stimmprofilen als auch mit fiktiven, synthetische Stimmen arbeiten.

Aktive Freigabe-Prozesse
Inhalte geklonter Stimmen werden in der Applikation zur Freigabe an die jeweiligen Inhaber übermittelt. Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass alle Beteiligten aktiv und transparent in den Entstehungsprozess involviert sind. Der Freigabeprozess umfasst auch die inhaltliche Kontrolle, um journalistische Standards jederzeit zu wahren.

Umfangreiches Web-Interface mit Rechtemanagement
Das System ermöglicht es, dass verschiedene Teammitglieder mit der neuen Technologie arbeiten und experimentieren können. UPLINK Digital integriert “ModCast AI” als Add-on in sein bekanntes “Audiocon”-Interface, stellt die Software jedoch auch externen Kunden als Standalone-Version zur Verfügung.

Detailgetreue Senderprofile
Das Onboarding neuer Kunden umfasst das detaillierte Erstellen eines individuellen Senderprofils gemäß Brandbook. Dabei werden unter anderem regionale und sprachliche Besonderheiten berücksichtigt und die KI auf diese trainiert, um ein ideales Ergebnis zu erzielen und stets dem gewohnten Klang des Senders treu zu bleiben.